Energiehändler BEV ist insolvent

Bild

(vom 01.02.2019)

Stadtwerke Speyer übernehmen Ersatzversorgung

Der Energiehändler „BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH“ aus München ist insolvent und hat seine Geschäftstätigkeit eingestellt. Laut den von der BEV bzw. ihrem vorläufigen Insolvenzverwalter veröffentlichten Informationen kann die BEV ihre Lieferverpflichtungen aus den Verträgen nicht mehr erfüllen. Die Energieversorgung der betroffenen ca. 200 Strom- und Erdgaskunden der BEV im Netzgebiet der Stadtwerke Speyer (SWS) ist weiter gesichert. Als zuständiger Grundversorger werden die SWS die Ersatzversorgung übernehmen. Alle BEV-Kunden werden von den SWS angeschrieben, um ihre Zählerstände mitzuteilen und somit eine stichtagsbezogene Abrechnung sicherzustellen. Betroffene Kunden können sich an die SWS wenden (Telefon 06232/625-1110) und sich über deren Tarifoptionen informieren.

Bereits im Dezember hatte der Energiehändler „DEG Deutsche Energie GmbH“ Insolvenz angemeldet. Davon betroffen waren ca. 40 Strom- und Erdgaskunden im Netzgebiet der SWS.

Die SWS weisen aus aktuellem Anlass darauf hin, bei der Wahl des Energielieferanten Solvenz sowie Vertragskonditionen im Vorfeld im Auge zu haben. Internet-Vergleichsportale sind kommerzielle Plattformen, die diese Prüfung nicht berücksichtigen.

zurück