Jugendherberge: Solaranlage innovativ montiert

Bild

(vom 18.08.2020)

Kombination aus Gründach und Photovoltaik

Betonformteile tragen die Solarmodule, die Saat muss noch wachsen.
Betonformteile tragen die Solarmodule, die Saat muss noch wachsen.

Ein neues Montagesystem aus Italien brachten die Stadtwerke Speyer (SWS) bei der Installation einer Photovoltaikanlage auf der Speyerer Jugendherberge zum Einsatz. Dieses ermöglicht die Kombination aus Gründach und Photovoltaik. Die Solarmodule wurden auf Betonformteile aufgebracht, um einen optimalen Abstand zur Begrünung herzustellen. Nur so ist eine maximale Solarstromernte von ca. 10.000 Kilowattstunden pro Jahr möglich. Damit können etwa drei Haushalte versorgt und sechs Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. Die Jugendherberge hat die Anlage von den SWS gepachtet und nutzt sie zur Eigenstromerzeugung. Investiert haben die SWS ca. 12.000 Euro. Die Anlage soll noch diese Woche in Betrieb gehen.

zurück