Kabel

Hausanschluss

Voraussetzung für die Nutzung der SWS-Telekommunikationsprodukte Internet, TV und Telefonie ist ein Glasfaser-Hausanschluss. Nur während der Vorvermarktungsphase ist dieser kostenlos erhältlich. Sie sparen gegenüber dem regulären Preis 1.499 Euro (bis 10 Meter Anbindung ab Grundstücksgrenze).

Informationen zum Glasfaserhausanschluss finden Sie in der SWS-Bauherrenbroschüre. Sollte die Mindestanschlussquote von 40 Prozent während der Vorvermarktungsphase erreicht werden, kann der Ausbau beginnen. Die Ausschreibung für Tiefbau und Material soll im Januar 2020 und die Vergabe im Mai 2020 erfolgen. Baubeginn ist im Spätsommer vorgesehen, die Fertigstellung Ende 2021.

Grafik Hausanschluss

Die Installation Ihres Highspeed-Netzes besteht aus drei Teilen:

1. HÜP – Hausübergabepunkt

Am Hausübergabepunkt (HÜP) gelangt die Glasfaserleitung ins Innere Ihres Hauses. Im Normalfall befindet sich der HÜP im Keller oder im Hausanschlussraum und ist maximal zwei Meter von der Hauseinführung entfernt. Der HÜP wird von einem Mitarbeiter aus dem SWS-Glasfaserteam installiert.

2. NT – Network Termination

Das Netzabschluss-Gerät (Network Terminal = Netzabschluss) wird in Absprache mit Ihnen in der Nähe des HÜP installiert. Zwischen HÜP und NT wird eine Glasfaserleitung gelegt. Der Leitungsweg ist individuell zu prüfen. Für die Inbetriebnahme benötigen Sie eine 230-V-Stromanbindung, die sich im Radius von etwa 1,2 Metern befinden muss.

3. R – Router

Als abschließende Komponente benötigen Sie einen Router. Falls Sie bereits ein entsprechendes Gerät besitzen, können Sie dieses verwenden. Oder Sie bestellen zu Ihrem SWSGlasfaser-Produkt einen SWS-Router mit. NT und Router werden über ein LAN-Kabel (CAT) miteinander verbunden. Entscheiden Sie sich für einen SWS-Router, liegt Ihrer Bestellung das benötigte Kabel (1,5 m) bei. Vom Router aus werden Ihre Endgeräte via WLAN oder Datenverkabelung versorgt.